Hier12

Muldestausee

in einen imposanten Stausee verwandelt. Hier, am Rande des Naturparks Dübener Heide, ist ein aufregendes und wertvolles Biotop entstanden, das Lebensraum für seltene und bedrohte Tierarten bietet.

Heute gleiten auf der Wasseroberfläche des Sees stolze Segler und Surfer dahin. Die günstige Entwicklung der Wasserqualität hat den See zu einem Paradies für Angler gemacht, dessen Fischreichtum seinesgleichen in Deutschland sucht. Am Muldestausee findet der Gast Naturschutzgebiete, Naturlehrpfade sowie Rad- und Wanderwege. Das HAUS AM SEE als Lehr-, Bildungs- und Begegnungsstätte lädt mit einer umfangreichen Dauerausstellung ein, zu einer Zeitreise in die Geschichte und die Wandlung des Muldestausees und seiner artenreichen Flora und Fauna.

In direkter Nachbarschaft zum HAUS AM SEE lädt ein familienfreundlicher Campingplatz zu einem entspannten Urlaub im Naturpark Dübener Heide ein.

Besucher-Tipps in der Umgebung:
Naturlehrpfad am Haus am See, Schachtbaude mit historischen Fördereinrichtungen aus dem Tagebau Muldenstein, Barockkirche Burgkemnitz, Roter Turm Pouch, Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf, Pegelturm an der Goitzsche

Bild: (2015) © Annett Freudenreich, Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Kontakt & Information

Informationszentrum für Umwelt und Naturschutz »HAUS AM SEE«

Am Muldestausee 2
06774 Muldestausee OT Schlaitz

Telefon
034955 - 21490
E-Mail
info@informationszentrum-hausamsee-schlaitz.de
Internet
Webseite

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 70 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier informieren und bestellen