Hier18

Unterwegs mit Kindern

Es gibt viel zu entdecken im einst mächtigen mitteldeutschen Industrierevier. Wer mit Kindern auf Entdeckungsreise geht, sollte diese Stationen unbedingt besuchen.

Ferropolis am Gremminer See

Einmal selbst zum Baggerfahrer werden - ein Erlebnis für Groß und Klein auf dem Spielplatz in der Stadt aus Eisen.

Erleben Sie Ferropolis aktiv auf dem Spielplatz mit Spielgeräten, die den einstigen Braunkohlefördergeräten nachempfunden sind. Ein bespanntes Klettergerüst aus Stahl und Gummi simuliert die einstigen Abräumgeräte und riesigen Förderbändern und lädt zum Klettern und Entspannen vor der einmaligen Kulisse der Arena mit seinen fünf Großgeräten direkt am Germminer See ein.

An kleinen Baggernachbildungen werden Sie zum Baggerfahrer und versetzen sich zurück in die Zeit, als an dieser Stelle Braunkohle zu Tage gefördert wurde.


HAUS AM SEE am Muldestausee

Gehen Sie auf eine Zeitreise in die Geschichte des Muldestausees und entdecken Sie die reiche Artenvielfalt!

Welche Pflanzen und Tiere gibt es im und am Muldestausee? Wie leben Fischadler und Biber? Wie wurde aus dem einstigen Tagebau Muldenstein der Muldestausee?

Diese und weitere Fragen werden bei einem Besuch in der Lehr-, Bildungs- und Begegnungsstätte HAUS AM SEE beantwortet. Besonderes Highlight bei der spannenden Entdeckungsreise in die Natur des Muldestausees ist die Live-Übertragung direkt vom Horst des seltenen Fischadlers. Erkunden Sie das aufregende und wertvolle Biotop am Muldestausee bei einer Exkursion in das Naturschutzgebiet "Tiefkippe Schlaitz"!

Regelmäßig am ersten Sonntag im Monat, dem Heidesonntag, und in den Schulferien werden Kurse zum kreativen Gestalten angeboten.


Kneipp-Spielplatz am Gröberner See

Toben direkt neben dem Findlingsgarten, einem geologischen Lehrpfad mit Findlingen aus dem Tagebau Gröbern.

Im 2014 neu entstandenen Spielplatz am Gröberner See wurden kneippsche Elemente integriert, welche die Bewegung der Kinder beim Klettern, Hangeln und Rutschen spielerisch fördern.
Direkt neben dem Spielplatz befindet sich der Findlingsgarten, ein Lehrpfad mit 60 Findlingen, die während der Abraumbeseitigung im Tagebau Gröbern geborgen wurden. Der größte und beeindruckendste unter ihnen ist der "Große Schwede". Der aus Südschweden stammende Gesteinsblock wiegt ca. 42 Tonnen und wurde vor etwa 400.000 Jahren von Eiszeitglezschern hier abgelegt.


Waldhaus am Bergwitzsee

Der ideale Ort, die Natur und die Menschen des Naturparks Dübener Heide spielerisch kennenzulernen. 

Gehen Sie im Waldhaus am Bergwitzsee auf eine Entdeckungsreise durch die Dübener Heide und finden Sie in der interaktiven Ausstellung und im angrenzenden Naturlehrgarten Antworten auf diese und weitere Fragen: 

  • Welche Tier- und Pflanzenarten gibt es?
  • Was ist ein Totholz und wie sieht es darin aus?
  • Wer wohnt in den verschiedenen Stockwerken des Waldes?
  • Welche Breufe hatten die Menschen in der Dübener Heide früher?
  • Wo entspringt die Elbe und wo mündet sie?
  • Welche Fische findet man im Bergwitzsee?
  • Wie ist der Bergwitzsee entstanden und was hat der See mit dem Bergbau zu tun?
 
Die Antworten auf die Fragen finden Sie spielrisch z.B. bei einem überlebensgroßen Puzzle, beim Angeln oder beim Blick in einen Baumstumpf.


Wasserzentrum an der Goitzsche

Tauchen Sie ein in die spannende Experimentierwelt im stillgelegten Bitterfelder Wasserwerk!

Als interaktives Industriemuseum ist das Wasserzentrum Bitterfeld heute ein Wissensquell der besonderen Art.

Historische und aufwändig sanierte Wasseraufbereitungsanlagen der Jahre 1910 bis 1983 erläutern die Geschichte der Wasserbehandlung von gestern bis heute.

Wasserbecken mit Besatz, Wasserspiele und moderne Experimentierplätze für Jung und Alt machen das „Wasserwerk zum Anfassen” zu einem lebendigen Museumserlebnis. Für Kinder und Jugendliche ist die Mitmachausstellung "H20 & C O" besonders empfehlenswert.

Bild: Familienurlaub an der Goitzsche (2017) © Heiko Rebsch

Kontakt & Information

WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.
Neustraße 13
06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon
03491 - 402610
E-Mail
info@anhalt-dessau-wittenberg.de
Internet
Webseite der Region

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 70 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier informieren und bestellen